News 

Rubrik
Zur Übersichtzurück weiter

Neue Pferdeversicherung: nichtoperative Kolik-Behandlungen versichern
16.02.2023 / News

Beste tierärztliche Versorgung hat bei jeder Kolik-Behandlung Priorität.
Beste tierärztliche Versorgung hat bei jeder Kolik-Behandlung Priorität. / Symbolfoto: Archiv/iStock-PeopleImages

PROMOTION: Als Österreichs größter Tierversicherer hat die Österreichische Hagelversicherung ihr Versicherungsangebot im Bereich der Pferdeversicherung erweitert. Damit sind ab sofort auch nichtoperative Kolik-Behandlungen versicherbar.
 
Ein Pferd ist für jede Pferdeliebhaberin und für jeden Pferdelieber mehr als ein Hobby. Es ist ein Gefühl von Freiheit und die emotionale Verbindung zum Tier lässt sich oft kaum in Worte fassen. Wenn sich das Pferd jedoch bei einem Unfall verletzt, oder eine Kolik-Erkrankung das Tier leiden lässt, hat die beste tierärztliche Versorgung oberste Priorität. Szenarien wie diese sind keine Seltenheit, denn elf Prozent aller Pferde haben jedes Jahr mindestens eine Kolik und jährlich werden über 2.000 stationäre Operationen bei Pferden durchgeführt. Damit das Pferd für Pferdehalterinnen und –halter auch leistbar bleibt, bietet die Österreichische Hagelversicherung ein umfassendes Versicherungsangebot für Pferde. Einzigartig in Österreich können auch nichtoperative Kolik-Behandlungen versichert werden. Das bedeutet, dass beispielsweise auch Behandlungen direkt im Stall durch die Versicherung gedeckt sind. Neu ist auch die Variante Transport, mit der Pferde gegen Verendung nach Unfällen versichert werden können.

Bei der Pferdeversicherung der Österreichischen Hagelversicherung steht eine Lebens- und Krankenversicherung zur Verfügung. Für jedes Pferd können diese Versicherungen individuell abgeschlossen und kombiniert werden. In der Lebensversicherung erhalten Sie eine Entschädigung nach Tod durch Krankheit, Unfall inklusive Transportunfälle oder Nottötung. Zusätzlich sind Totgeburten (ab dem 300. Trächtigkeitstag) und Fohlenverendungen bis zum vollendeten 6. Lebensmonat versicherbar. Wird bedacht, dass zehn Prozent aller Geburten Totgeburten sind, sollte auch dieses Risiko mitversichert werden. In der Krankenversicherung werden Kosten für Operationen (OP) und optional Kosten für konservative Kolik-Behandlungen ersetzt. Eine Versicherung ist mittlerweile schon eine Notwendigkeit, wenn es darum geht, dass ein Pferd langfristig leistbar bleibt und nicht jeder Tierarztbesuch zur finanziellen Belastung wird.

Ihre Vorteile
– Mit der Pferdeversicherung erhalten Sie eine Entschädigung bei Tod Ihres Pferdes und Sie haben die finanzielle Freiheit, Ihr Pferd beim Tierarzt Ihrer Wahl behandeln zu lassen.
– Sie erhalten 5 % Prämienrabatt, wenn Sie aktives Mitglied bei einem österreichischen Pferdezuchtverband oder einem Reitvereins sind, der Mitglied eines Landespferdesportverbands (OEPS-Mitglied) ist.

Bei Interesse am Versicherungsangebot oder für weitere Fragen kontaktieren Sie die Beraterinnen und Berater der Österreichischen Hagelversicherung – diese sind gerne für Sie da. Die Ansprechpartner für die Pferdeversicherung und weitere Informationen finden Sie auf https://www.hagel.at/produkte/pferdeversicherung/

 

Kommentare

Bevor Sie selbst Beiträge posten können, müssen Sie sich anmelden...
Zur Übersichtzurück weiter

 
 
ProPferd.at - Österreichs unabhängiges Pferde-Portal − Privatsphäre-Einstellungen